Kleine Hörprobe T+A – Made in Germany

T+A Logo

Was: Kleine Hörprobe T+A – Made in Germany
Wann: Am 13. Februar 2019 von 18 bis 20 Uhr
Wo: Bei radio ferner hören & sehen in der Neuen Straße 22 in Braunschweig
Hier geht es direkt zur Anmeldung: Kostenlose Anmeldung Kleine Hörprobe auf Eventbrite.de
Auf einem Blick: Drei Anlagen, ein Konzept – Seit 40 Jahren bester Klang und „Made in Germany“ von T+A.


Zeitlos, modern, T+A Elektroakustik

Seit nunmehr 40 Jahren steht T+A für „Made in Germany“. Das sieht und hört man. Blitzsaubere Verarbeitung, tadellose Bedienbarkeit und hervorragender Klang sind seit dem ersten Tag fester Bestandteil der Kultur von T+A.


Überzeugen Sie sich selbst – Am 13.02.2019 bei radio ferner

Denn in der Zeit von 18 bis 20 Uhr findet bei radio ferner in Braunschweig die „Kleine Hörprobe T+A“ statt.

Dort zeigen wir Ihnen sowohl den Einstieg in die audiophile Welt des Musikhörens mit der T+A CALA, den Aufstieg mit der intelligenten und formschönen T+A E-Serie und schließlich die konsequente Weiterentwicklung davon, die T+A R-Serie, jeweils an ausgesuchten T+A-Lautsprechern.


Was wird gespielt? Auf welche T+A-Produkte darf ich mich freuen?

Wir zeigen Ihnen an diesem Abend insgesamt drei Konzepte beziehungsweise vollwertige Anlagen.


Anlage Nr. 1 – Kompakt und klangstark: T+A CALA CDR + T+A Pulsar ST 20

T+A CALA CDR

Die CALA-Serie bildet den Einstieg in die Welt der Elektronik von T+A ab, wir spielen an diesem Abend mit der CALA CDR.

Mit 2x 100 Watt Sinusleistung, UKW, DAB+, Internetradio und CD kommt sie schon vollwertig ausgestattet daher. Allerdings kann dieses kleine Klangwunder zusätzlich mit Tidal, Deezer, Qobuz und Roon umgehen (und das über LAN und WLAN), bringt Bluetooth mit und sieht zudem auch noch unverschämt gut aus.

T+A Pulsar ST 20
An ihr hören wir dann die Standbox T+A Pulsar ST 20. Diese schlanke und elegante Standbox punktet mit einem verblüffend sauberen, strukturierten und dynamischen Klangbild. Verblüffend, wenn man sie „in Natura“ sieht. Mit 92 Zentimeter Höhe und gerade mal 19 Zentimeter Breite gehört sie zu den am meisten unterschätzten Lautsprechern in ihrer Liga.

Aber wehe, wenn sie losgelassen…


Anlage Nr. 2: – Der audiophile Einstieg – T+A R100E + T+A Pulsar ST 20

Mit dem R1000E aus der E-Serie von T+A wird der Gedanke der CALA konsequent weiter umgesetzt.
Ein kompaktes und hochwertiges Gehäuse, in dem alle Zutaten für ein tolles Klangerlebnis stecken.

T+A R 1000 E

Diese sind im Falle des T+A R1000E: UKW, DAB+, Internetradio, CD, Bluetooth, Roon und natürlich die bekannten Streamingdienste Tidal, Deezer und Qobuz. Mit 2x 180 Watt Sinusleistung bringt er nochmal deutlich mehr Leistung “auf die Straße”, was sich klanglich sofort bemerkbar macht.

Für einen optimalen Vergleich zum “kleinen Bruder” CALA CDR spielen wir auch am R1000E die T+A Pulsar ST 20.


Anlage Nr. 3: Es wird erstklassig – T+A PA 2000 R Vollverstärker, MP 2000 R MK II und T+A Criterion S 2000 CTL

Mit der Kombination aus dem hervorragenden Vollverstärker T+A PA 2000 R und dem superben Streamer-Multitalent T+A MP 2000 R MK II nähern wir uns immer mehr dem HiFi-Olymp. Die Box T+A Criterion S 2000 CTL kommt da gerade recht!

T+A PA 2000 R

Im allseits bekannten, flachen Design des PA 2000 R steckt eine Endstufe mit 2x 200 Watt Sinusleistung. Alle Anschlüsse sind nicht-magnetisch und auf Wunsch lässt sich der PA 2000 R auch noch mit einem Phono MM/MC-Modul aufrüsten. Das komplette Gerät ist dabei als Dual-Mono aufgebaut (Vor- wie Endstufe). Elektrisch wie mechanisch. Somit gibt es keinerlei Beeinflussung zwischen den beiden Kanälen. Und durch die galvanische Trennung von Spannungsverstärker und Stromverstärker gibt es auch keinerlei Last-Effekte der Lautsprecher, die sich auf den Klang auswirken würden.

T+A MP 2000 R MK II

Der praktische Universalist aus dem Hause T+A hört auf den Namen „MP 2000 R MK II“ und überzeugt auf der ganzen Linie. Prall ausgestattet mit UKW, DAB+, Internetradio, Bluetooth, Tidal, Deezer und Qobuz sowie Roon und dem hochwertigen CD-Player wird es schwer, ein Argument für ein anderes Gerät zu finden. Er kann einfach alles!

Dabei sieht er auch noch unverschämt gut aus, ist exzellent verarbeitet und lässt sich elegant über die kostenfrei erhältliche T+A App „T+A Control“ steuern.

Das „Dream Team“ aus dem PA 2000 R und dem MP 2000 R MK II treibt dann im Verbund die neue T+A Criterion S 2000 CTL an.

T+A Criterion S 2000 CTL

Dieses handwerkliche Meisterstück gibt es in nicht weniger als sechs edlen Farbausführungen (darunter Hochglanz Carbon und gekälkte Eiche), sondern weiß auch sonst zu überzeugen. Optisch wie klanglich.

Als echte Transmissionline-Box erzeugt sie zusammen mit den zwei extrem hart geprägten 15-Zentimeter-Tieftönern ein Bassvolumen und einen Tiefgang, den man so nur selten wahrnimmt. Dieser Lautsprecher spielt völlig locker und selbstverständlich bis hinunter zu 30 Hertz und entfaltet dabei einen beachtlichen Wirkungsgrad von immerhin 87 dB. Dazu ist sie auch noch vollkommen unkompliziert aufzustellen und punktet aufgrund der kleinen Chassis mit einer hervorragenden Räumlichkeit.

Kann man nicht erklären, muss man gehört haben.

Seien Sie dabei und melden Sie sich an zur “Kleinen Hörprobe”

Am Mittwoch den 13.02.2019 um 18 Uhr geht es los. Wir haben nur begrenzt Plätze, um Anmeldung unter www.Eventbrite.de wird gebeten. Vielen Dank!