AVM Ovation CS 8.2 – Der audiophile Alleskönner

Viele kennen doch das Problem: Man möchte alles haben, hat aber nicht genug Platz.

Und hier kommt der neue AVM Ovation CS 8.2 ins Spiel. Mit einer Breite von 43 Zentimetern, Höhe von 13 Zentimetern und einer Tiefe von 37 Zentimetern findet sich überall ein Platz für diesen audiophilen Alleskönner.

Ausgestattet ist er mit allem was der Hifi-Kenner kennt und begehrt. Angefangen mit dem akustisch gekapselten, federnd aufgehängten Slot-In CD-Laufwerk (gebaut von Teac – exklusiv für AVM), über die hinter Glas sichtbare Röhrenstufe mit AVM 803 Doppeltrioden und aus zwei separaten Netzteilen versorgten Endstufen mit 500 Watt pro Kanal, dem hochwertigen integrierten Streamer der alle gängigen Musikformate wie FLAC (192/32 kHz/Bit), ALAC, MP3, WMA, AAC uvm. abspielt, UKW und Internetradio, Zugriff auf´s Internet und NAS-Laufwerke über LAN und WLAN, Streamingdienst-Unterstützung wie Tidal und Qobuz, Phono-Vorverstärker mit MM & MC, die mitgelieferte Metallfernbedienung RC3, Steuerung über die kostenfreie Android und iOS-App AVM RC S und vieles, vieles mehr.

Als Standardfarben (wobei Standard hier schon fast eine Beleidigung ist) ist geschliffenes Aluminium in Silber oder Schwarz mit edlen Chromknöpfen erhältlich. Gegen Aufpreis gibt es auch eine massive Chromfront.
Und da der CS 8.2 in reiner Handarbeit in Deutschland – genauer im badischen Malsch – entsteht, sind auf Wunsch natürlich auch weitere individuelle Lösungen möglich.

Preislich setzt der AVM Ovation CS 8.2 bei 10.990.-€ an.
Und wem das zuviel sein sollte, der schaut sich einfach mal den „kleinen Bruder“ CS 6.2 an, der statt der Röhrenstufe auf eine hochwertige Transistor-Ausgangsstufe zurückgreift, und somit gleich mal 2.000.-€ günstiger zu haben ist…

Der Ovation CS 8.2 ist ab Juni 2017 bei uns in der Vorführung, wir haben ihn schon gehört und sind begeistert!